Von Saint-Cergue nach Le Sentier: Rückkehr zur Natur

Wenn du dich vom Alltagsstress loslösen willst und den Bezug zur Natur wieder herstellen möchtest, dann ist die Velotour im Naturpark Jura Vaudoise definitiv eine Überlegung wert. 

Steckbrief
• Start: Saint-Cergue
• Ziel: Le Sentier
• Streckenlänge: 85km
• Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Route

Der Naturpark Jura Vaudois ergibt sich vom La Dôle Gipfel bis hin zum Klosterstädtchen Romainmôtier. Die Tour beginnt in Saint-Cergue. Diese Ortschaft befindet sich im Taleinschnitt des Col de la Givrine. Am Horizont des Genfersees ist die Alpenkette, bis hin zum Mont Blanc ersichtlich. Die Ortschaft besticht durch die ruhige Landschaft und die weiten Wälder. Daher ist es auch nicht überraschend, dass die Strecke durch einsame Wälder, Karstenfelsen, Lichtungen und mystische Moore führt. Insgesamt bietet der regionale Naturpark 523km Wegnetz, wobei durch Alpkäsereien und «Buvettes d’Alpage» auch die Verpflegung während der Route sichergestellt ist. Es wird empfohlen die Route in zwei Tagen durchzuführen. Somit würde am Tag 1 die Strecke dem Jurafuss entlang von St. Cergue nach Romainmôtier durchgeführt werden. Am Tag 2 geht es dann von Romainmôtier weiter nach Le Sentier mit einem atemberaubenden Blick auf den Lac de Joux. 

Saint Cergue