Mit dem Velo in eine der schönsten Gegenden der Westschweiz

Die Tour von Nyon entlang dem Genfersee, vorbei an lieblichen Fischerdörfchen und anmutigen Weinbaudörfern im Hinterland führt in eine der schönsten Gegenden der Westschweiz. Sehenswürdigkeiten wie das imposante Schloss von Nyon reihen sich aneinander, eine pittoreske Altstadt gesäumt mit Patrizierhäusern begeistert den Besucher in einigen Städten. Und Burgen und Schlösser sieht man nicht nur in Nyon, auch Aubonne, Wufflens und Morgens warten mit Burganlagen auf.

Steckbrief

  • Start: Nyon
  • Ziel: Morges
  • Streckenlänge: 33 km
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Route

In Nyon starten wir unsere Tour, die sich als eine der Touren zum Abheben entwickeln wird  – sie wird zu etwas vom schönsten, was man mit dem Velo erleben kann. Nach einem kurzen Besuch in der Altstadt, die äusserst sehenswert ist, starten wir in Richtung Lausanne-Genève  und folgen der Strasse, die Richtung Cossonay-Gland führt. Bereits in Gland verändert sich das Landschaftsbild, wir verlassen die Hauptstrasse und radeln durch Weinberge und kleine Winzerdörfer Richtung Aubonne. Bald erreichen wir das Dorf Bursins, wo man in der Saison dem Treiben der Winzer gespannt zuschauen kann. Nach Mont-sur-Rolle biegen wir nach links Richtung Bougy-Villars ab das wir über eine steile Strasse hinauf auf den Hügel erreichen. Die kurze Anstrengung lohnt sich: Hier oben hat man eine grandiose Aussicht auf den Genfersee und die Savoyer Alpen. Weiter geht es über den Höhenweg Richtung Aubonne. Wir kommen uns vor wie Ritter auf dem Zweirad – nach einer grandiosen Fahrt auf diesem wunderschönen Weg erreichen wir Aubonne und fahren durch ein kleines Tor in die sehenswerte Altstadt. Hier stehen wir vor der Wahl, entweder in einem der kleinen Strassencafés Rast zu machen, oder nochmals in die Pedale zu treten, um die 3 Kilometer lange, 300 Höhenmeter beinhaltende Fahrt hinauf auf den Signal de Bougy zu meistern. Lohnen tut sich beides. Während die Restaurants von Aubonne allemal eine Rast Wert sind,  ist die Aussicht hoch oben auf dem Berg grandios. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Nach Aubonne müssen wir wieder ein Stück der Hauptstrasse Richtung Cossonay folgen und erreichen schon bald das Dorf Lavigny, wo wir rechts nach Morges abbiegen. Im Dorf Villars-sous-Yens bleiben wir der Richtung Morges treu und biegen kurz danach nach Demens links ab. Ein weiterer Höhenpunkt dieser Tour zeichnet sich bereits ab: Das mächtige Schloss von Vufflens-le-Château thront inmitten der Rebberge ist unbedingt sehenswert.Der Rest ist Vergnügen pur. Die Abfahrt nach Morgens und der Tour-Abschluss am schönen Hafen.

Photo by Jonathan Ansel Moy de Vitry on Unsplash