Mit dem Velo alles dem Fluss entlang von Biel bis nach Solothurn

Die Aare bestimmt unsere heutige Tour durch eine sehr schöne, natürliche Landschaft, gespickt mit vielen Höhepunkten. Der Fluss fliesst in dieser Gegend noch natürlich und ist umgeben von intakten Naturlandschaften. Wir passieren Naturschutzgebiete, eine mächtige Holzbrücke, sehen viele freilebende Störche und landen schliesslich in der Barockstadt Solothurn, nach eigenem Bekunden die schönste Barockstadt der Schweiz. Die Tour ist ausschliesslich flach und eignet sich daher für die ganze Familie.

Steckbrief

  • Start: Biel
  • Ziel: Solothurn
  • Streckenlänge: 30 km
  • Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Route

Am Hauptbahnhof Biel beginnen wir unsere Tour und folgen den roten Veloschildern, die uns zuerst durch das kleine Industriegebiet von Nidau führt. Unmittelbar danach erreichen wir die Aare und fahren auf dem geteerten Weg entlang dem schönen Fluss bis zur Schleuse Port. Alles hier ist heimelig, schön anzusehen, das Blau des Wassers und die Boote, die hier ankern bilden ein schönes Szenario dem wir noch lange zusehen könnten. Gemütlich fahren wir weiter der Aare entlang um sie bei Scheuren zu überqueren. Denn hier befindet sich das Naturschutzgebiet Häftli. Beim Häftli machen wir einen kleinen Abstecher zum Beobachtungsturm – es lohnt sich! Wir geniessen den eindrücklichen Ausblick auf eine bizarre Schilf- und Sumpflandschaft vom 8 Meter hohen Holzturm. Kurz nach diesem Naturschauspiel erreichen wir auch schon Büren an der Aare, ein schönes Städtchen, das vor allem eine der schönsten Badis weit und breit hat. Eine kurze Pause und ein erfrischendes Bad lohnen sich allemal. Bevor wir auf unserer Aare-Tour weiter radeln, sehen wir uns aber noch die eindrückliche Holzbrücke an. Auf der linken Seite der Aare geht es dann weiterhin den roten Schildern entlang bis nach Altreu, bekannt durch seine grossen Storchen-Kolonien. Wir rasten an der Aare, die hier einen grossen Bogen macht und eine sehenswerte Bucht bietet. Und beobachten die Vögel, wie sie anmutig durch die Luft segeln. Es folgt nun der letzte Abschnitt bis nach Solothurn. Es soll die schönste Barockstadt der Schweiz sein, wir glauben das gerne, wenn wir ohne unsere Velos durch die Autofreie Altstadt bummeln, die wunderschönen Bauten bestaunen und uns in den gemütlichen Gartenbeizli erfrischen.

Die Tour ist aber eigentlich nun nicht ganz fertig, denn wir wollen noch eine Schifffahrt unternehmen.  Anstatt den Regionalzug zurück nach Biel zu nehmen, geniessen wir nochmals die Aare, diesmal vom Schiff aus auf der Fahrt Solothurn-Biel.

Photo by Martin Zenker on Unsplash