Einmal rund um den Bielersee 

Einmal rund um den Bielersee 

Zwei Sprachen, über 40 Frei – oder Strandbäder, historische Städte und mit der St. Petersinsel ein geschichtsträchtiger Ort – das alles und noch viel mehr bietet diese fantastische Seeumrundung rund um einen der schönsten Seen der Schweiz. Es gibt so viele schöne Plätze zum Verweilen, dass man problemlos auch 2 oder 3 Tage für die Tour einplanen könnte.

Steckbrief

  • Start: Biel
  • Ziel: Biel
  • Streckenlänge: 53 km
  • Schwierigkeitsgrad: einfach

Die Route

Das wichtigste Utensil im Gepäck sind ganz eindeutig die Badesachen, denn es werden uns viele schöne Plätze direkt am Bielersee begegnen. Zuerst verlassen wir aber die Stadt Biel in Richtung Neuenburg. Es ist fast unmöglich, den Weg nicht zu finden, ein zuerst kleiner, aber dann schon schnell breiter werdender Weg führt direkt dem See entlang bis nach Twann. Wir passieren eine wunderbare Badestelle an der anderen, die meisten sind einfach und frei zugänglich. Twann ist – wie später dann Ligerz – ein wunderschönes altes Weinbaudorf, direkt zwischen dem See und dem Jurahang gelegen. Ein Abstecher in den Dorfkern lohnt sich. Zurück beim Bahnhof Twann folgen wir dem blauen Wegweiser nach Ligerz und bleiben auf dieser Strasse bis nach Neuveville. Hier lohnt sich zwingend der Besuch der phänomenalen Strandpromenade. Bis nach Le Landerson ist es nicht weit, hier biegen wir links ab und folgen dem braunen Wegweiser Richtung „Vielle Ville“. Durch ein eindrückliches Stadttor gelangen wir in den mittelalterlichen Kern  – hier lohnt sich der Halt in einem der gemütlichen Strassenbeizli. Auf dem Weg nach Erlach biegen wir auf die Petersinsel ein.  Die Fahrt auf dem Heidenweg, mitten durch ein einzigartiges Naturschutzgebiet, bis ans Ende und somit mitten in den Bielersee lohnt sich. Die Aussicht ist wunderbar und am Ende steht das Hotel St. Petersinsel wo man einkehren und dabei das Zimmer besichtigen kann, das einst der grosse Schweizer Schriftsteller und Pädagoge Jean-Jaques Rousseau bewohnte.

Nach dem Inselbesuch fahren wir Richtung Vinelz und Lüscherz. Beim Kraftwerk Hageneck schieben wir unser Velo über das Wehr und folgen nach dem eindrücklichen Kraftwerk dem Wanderwegweiser Richtung Mörigerbucht. Beim Campingplatz passieren wir ein Naturschutzgebiet und folgen dem Weg Richtung Sutz-Lattrigen und gelangen über Nidau zurück nach Biel.