Schweizer Städte sind gegen Velohelmpflicht für Kinder und Jugendliche

Liebe(r) velomarkt.ch-Nutzer(in),
Vor kurzem hat der Bundesrat die Velohelmpflicht für Jugendliche zwischen 12 bis 16 Jahren vorgeschlagen. Jedoch lehnen die Schweizer Städte diesen Vorschlag ab. Im heutigen Newsletter fassen wir Dir die wichtigsten Fakten dazu zusammen.
Der Bundesrat hat die Velohelmpflicht für 12- bis 16-Jährige vorgeschlagenIm Rahmen der Revision des Strassenverkehrsrechts hat der Bundesrat den Vorschlag gemacht, dass Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren einen Helm beim Velofahren tragen müssen. Dies ist die Reaktion dafür, dass immer mehr schwere Verkehrsunfälle mit jugendlichen Velofahrern vorkommen. Von 2019 bis 2020 hat sich die Zahl der tödlich verunglückten Velofahrer fast verdoppelt.
Basel, Bern, Winterthur und Zürich sind gegen eine Velohelmpflicht für Jugendliche, da dies vom Velofahren abhalten könnteSchweizer Städte, wie Basel, Bern, Winterthur und Zürich, sind jedoch der Meinung, dass das Helmtragen für Kinder und Jugendliche freiwillig bleiben soll. Vor allem die Jugendlichen fahren in den letzten Jahren immer weniger Velo. Die Helmpflicht würde dies nur verschlimmern und könnte dazu beitragen, dass noch weniger Jugendliche Velo fahren wollen. Daher behaupten die Städte, dass dies eine falsche Massnahme ist.
Schweizer Städte fordern stattdessen eine bessere und sichere VeloinfrastrukturDer Vorschlag für die Velohelmpflicht könnte andererseits darauf hinweisen, dass die jetzige Infrastruktur für Velofahrer gefährlich sei. Aus diesem Grund sind die Schweizer Städte überzeugt, dass man stattdessen in eine bessere Veloinfrastruktur investieren sollte.
Dein nächstes Velo auf velomarkt.ch findenStöbere jetzt auf velomarkt.ch unser grosses Angebot an neuen und gebrauchen Velos und finde Dein Traumvelo!
Sportliche Grüsse
Dein velomarkt.ch

Liebe(r) velomarkt.ch-Nutzer(in),


Vor kurzem hat der Bundesrat die Velohelmpflicht für Jugendliche zwischen 12 bis 16 Jahren vorgeschlagen. Jedoch lehnen die Schweizer Städte diesen Vorschlag ab. Im heutigen Newsletter fassen wir Dir die wichtigsten Fakten dazu zusammen.


Der Bundesrat hat die Velohelmpflicht für 12- bis 16-Jährige vorgeschlagenIm Rahmen der Revision des Strassenverkehrsrechts hat der Bundesrat den Vorschlag gemacht, dass Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren einen Helm beim Velofahren tragen müssen. Dies ist die Reaktion dafür, dass immer mehr schwere Verkehrsunfälle mit jugendlichen Velofahrern vorkommen. Von 2019 bis 2020 hat sich die Zahl der tödlich verunglückten Velofahrer fast verdoppelt.


Basel, Bern, Winterthur und Zürich sind gegen eine Velohelmpflicht für Jugendliche, da dies vom Velofahren abhalten könnteSchweizer Städte, wie Basel, Bern, Winterthur und Zürich, sind jedoch der Meinung, dass das Helmtragen für Kinder und Jugendliche freiwillig bleiben soll. Vor allem die Jugendlichen fahren in den letzten Jahren immer weniger Velo. Die Helmpflicht würde dies nur verschlimmern und könnte dazu beitragen, dass noch weniger Jugendliche Velo fahren wollen. Daher behaupten die Städte, dass dies eine falsche Massnahme ist.


Schweizer Städte fordern stattdessen eine bessere und sichere VeloinfrastrukturDer Vorschlag für die Velohelmpflicht könnte andererseits darauf hinweisen, dass die jetzige Infrastruktur für Velofahrer gefährlich sei. Aus diesem Grund sind die Schweizer Städte überzeugt, dass man stattdessen in eine bessere Veloinfrastruktur investieren sollte.


Dein nächstes Velo auf velomarkt.ch findenStöbere jetzt auf velomarkt.ch unser grosses Angebot an neuen und gebrauchen Velos und finde Dein Traumvelo!


Sportliche Grüsse
Dein velomarkt.ch

Foto Viktor Bystrov – Unsplash