Mit dem Velo an die Schweizer Côte d‘Azur

Die Schweizer Côte d’Azur befindet sich am Genfersee – dieTour ist geprägt von wunderschönen Aussichten und steilen Hängen. Winzerdörfer und tolle Sehenswürdigkeiten säumen unseren Weg. Wir bewegen uns im Gebiet Lavaux, eine besonders reizvolle Region hoch über dem Genfersee, an der Riviera besticht Montreux als touristisches Zentrum der Region mit vielen Sehenswürdigkeiten, allen voran das Schloss Chillon, das wohl schönste Wassersschloss der Schweiz.

Steckbrief

  • Start: La Conversion
  • Ziel: Montreux
  • Streckenlänge: 28km
  • Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Route

Startpunkt unserer Tour ist der Bahnhof in La Conversion. Gleich zu Beginn der Tour wartet die erste Steigung auf uns. Wir gelangen über die kleinen Städtchen La Croix und Le Signal hoch hinauf bis nach Puidoux-Chexbres und geniessen eine atemberaubende Aussicht hoch über so bekannten Weinbaudörfern wie Grandvaux und Epesses. Richtung Lausanne folgen wir kurz der Hauptstrasse und biegen dann schon sehr schnell wieder auf Nebenstrassen ein, Richtung Chardonne. Immer wieder halten wir an und lassen unser Auge über die schier endlosen Rebhänge gleiten, die bis ganz unten an den See grenzen. Nach Chardonne geht es Richtung Vevey, wir sind jetzt ausgeruht, denn es ging ja fast nur bergab. Wir passieren das Dorf Corsier und folgen dann der Uferstrasse bis nach Vevey wo wir einen Abstecher in die schöne Innenstadt machen und den sehenswerten riesigen Marktplatz besuchen. La Tour-de-Pelz und Clarens liegen auf dem Weg nach Montreux mit seinen blumengeschmückten Quais, wo wir voller wunderbaren Eindrücke und müden Beinen ankommen. Wer jetzt noch nicht müde ist, der kann beispielsweise noch den Weg zum Schloss Chillon unter die Räder nehmen – wohl das schönste Wasserschloss der Schweiz.